Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Verbindungsstrecke zwischen St. Agnes und Oschenitzen fertiggestellt

zur Übersicht

Die Verbindungsstrecke zwischen St. Agnes und Oschenitzen wurde nun mit der Fertigstellung der letzten 300 Laufmeter endgültig für den Verkehr freigegeben.

Insgesamt wurde so, auf einer Länge von rd. 1 Kilometer, die sich im schlechten Zustand befindliche Straße, neu asphaltiert, berichtet der Bürgermeister Markus Lakounigg. Aufgrund der budgetären Möglichkeiten, wurden hier zwei Bauetappen eingeplant, so der zuständige Baureferent Stefan Riepl. In diesem Zusammenhang, konnte auch der Ausweichplatz bei der Kirche St. Agnes erneuert werden, so der Bürgermeister weiters. Insgesamt wurden rd. € 130.000 in die Erneuerung der Asphaltdecke investiert, so der Finanzreferent Peter Wedenig. 50% davon kommen aus den Mitteln der Bundesförderung.
Die Neuasphaltierung dieses Straßenstückes zeigt auch die Wichtigkeit für die Gemeindepolitik, den ländlichen Raum mit Infrastrukturmitteln bestmöglich zu unterstützen, so der Bürgermeister. Den ländlichen Raum als Wohngebiet attraktiv zu halten ist ein wichtiger strategischer Ansatz, so der Finanzreferent, der darin die Möglichkeit sieht, die Einwohnerzahlen zu steigern. Mit dabei im Rahmen der finalen Besichtigung, ist auch der zuständige Bauausschussobmann Günter Hanin, der sich erfreut über diese Fortschritte zeigte. (Foto SPÖ Völkermarkt)