Nikolomarkt


Völkermarkter Nikolomarkt


02. UND 03. DEZEMBER 2018
SONNTAG UND MONTAG AB 10 UHR



Sonntag: Familien- und Shoppingtag

Ein Bummel über einen der größten Marktplätze in Unterkärnten ist für Klein und Groß ein echtes Highlight! Neben den zahlreichen Marktständen laden Sie auch die Völkermarkter Betriebe ab 10 Uhr zum Sonntags-Shopping ein - eine einzigartige Einkaufsgelegenheit in ganz Kärnten!

Mit einem leckeren Nikolo-Frühstück (8-11 Uhr) bei der Marktbäckerei Taupe am Hauptplatz sind Sie gestärkt für einen anschließenden Spaziergang über den traditionellen Nikolomarkt. Hier werden neben kreativer Handwerkskunst auch Produkte angeboten, die nicht im Internet zu finden sind. Weiters lädt der Rotary Club Völkermarkt zugunsten karitativer Zwecke ab 14 Uhr zu „Prosciutto und Wein“ ins Alte Brauhaus ein.

Während die Eltern Ihre Besorgungen tätigen, werden die Kleinen bei der Kinderbetreuung von den Kinderfreunden Völkermarkt in der Neuen Burg von 10 bis 15:30 Uhr bestens betreut. Gemeinsames Basteln, Spielen, Airbrushen, Kasperltheater und Zaubershows sorgen bei den Kindern für lustige Stunden. Außerdem gibt es noch Ponyreiten vor dem alten Stadtturm und ein Ringelspiel am Unteren Hauptplatz beim Adventzauber!

Am Nachmittag wartet auf die Besucher der Einzug des Nikolos, der seine Gaben an die Kleinsten verteilt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt anschließend Betty Delight & Band!


Montag: Traditionstag

Schauen Sie im InterKulturellen Zentrum VölkerMarkt[1] vorbei und nehmen Sie am ersten Brauchtumsfrühstück des Nikolomarktes teil. Im Anschluss laden mehr als 80 Marktfieranten aus drei Nationen mit regionalen Schmankerln auch am Montag zum Verweilen und Einkaufen am Marktgelände ein.

Der alljährliche Benefiz Flohmarkt der Rotarier Völkermarkt findet ab 10 Uhr im Stadtturm statt. Am Nachmittag erwartet Sie dann der traditionelle Krampuslauf - heuer mit der Perchtengruppe Bad Eisenkappel. Anschließend gibt es ab 17 Uhr eine stimmige After-Work-Party mit der Band „CAPARO“ vor dem „lokal“ am Hauptplatz. 



Geschichtlicher Hintergrund

In den Chroniken der Stadtgemeinde findet sich die erstmalige Erwähnung eines Jahrmarktes in Völkermarkt am St. Ruprechtstag (24. September) 1309.

Ende des 15 Jhdt. wurde der Stadt Völkermarkt von Kaiser Friedrich III neben dem Rupertimarkt das Abhalten eines zweiten Marktes gewährt. Dieser wurde zuerst unter dem Namen Nikolaimarkt (Hl Nikolai ist der Heilige der Händler und Fieranten) vor dem 6. Dezember abgehalten.

Kaiser Ferdinand I bestätigte den Völkermarktern die Abhaltung dieser beiden Jahrmärkte, die zunächst Wiesenmärkte vor den Toren der Stadt waren.

Außer den beiden großen Jahrmärkten wurden auch Wochenmärkte innerhalb der Stadtmauern abgehalten, dies belegen Berichte aus den Jahren 1588 und 1625.

Während der Rupertimarkt sich im 19. Jahr aufgelöst hat, hat sich der Nikolomarkt bis in die heutige Zeit gehalten und wird traditionell jeden ersten Montag im Dezember und den Sonntag davor am Hauptplatz abgehalten.


Wetter in Völkermarkt

Wetterdaten Logo
Lufttemperatur -0.5 °C
relative Feuchte 86 %
Luftdruck a.d. Station 970.9 hPa
Sonnenscheindauer (letzte halbe Stunde) 0 %
Niederschlagsmenge (letzte halbe Stunde) 0 mm
Windrichtung Ost
Windgeschwindigkeit 0 km/h